You are currently viewing Plätzchen für jede Jahreszeit – aber bitte vegan

Plätzchen für jede Jahreszeit – aber bitte vegan

Oster, Weihnachten, Geburtstage – Plätzchen gehen immer! Egel welcher Anlass oder welche Jahreszeit.

Nachdem ich meine Milch im Kaffee schon ersetzt habe, versuche ich auch bei anderen Rezepten nach und nach eine leckere vegane Alternative zu finden. Man könnte auch sagen, Not macht erfinderisch. Die Füchsin liebt nämlich backen, aber nicht immer gibt es alle Zutaten im Haus. Besonders Eier sind immer Mangelware. Ich verspreche dir, du wirst den Unterschied zu den klassischen Butterplätzchen nicht schmecken.

Mit den coolen Ausstechern und leckerem Zuckerguss wird jedes Schleckermaul satt.

Empfehlung

Die Ausstecher lassen sich perfekt für die veganen Plätzchen nutzen. Aber auch für die Brote oder Obstspieße sind die ein Hingucker. Was ich persönlich super finde, dass alle Jahreszeiten abgedeckt sind.

Veganer Plätzchenteig

Geht schnell und schmeckt richtig gut, versprochen.
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Ruhezeit 1 Std.
Arbeitszeit 40 Min.
Gericht Kleinigkeit, Nachspeise
Land & Region International
Portionen 2 Bleche

Equipment

  • Schüssel
  • Handrührgerät
  • Ausstechförmchen
  • Nudelholz

Zutaten
  

  • 500 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 g Pflanzenöl
  • 50 ml Sojamilch
  • 200 g Sojajoghurt

Anleitungen
 

  • Zuerst mischst du die Sojamilch, den Joghurt, den Zucker und das Öl in einer Schüssel zusammen, bis eine sämige Masse entsteht.
  • Als nächstes vermengst du das Mehl mit dem Backpulver und gibst dies in die Masse.
    Mit einem Knethacken zu einem Teig verrühren und anschließende mit den Händen zu einer Kugel formen.
  • Falls der Teig noch zu matschig ist, ruhig etwas mehr Mehl dazu geben. Selbiges gilt für zu festen Teig, mit etwas Sojamilch wird er etwas fluffiger.
  • Der Teig kommt jetzt für 60 Minuten, abgedeckt, an einen kühlen Ort.
  • Den Teig auf die bemehlte Oberfläche mit Hilfe des Nudelholzes ausrollen und nach Lust und Laune ausstechen.
  • Nach weiteren 10 Minuten, je nachdem wie dick du deine Plätzchen gemacht hast, kommen die Plätzchen für 180 Grad bei Ober- & Unterhitzen in den Ofen.
    Etwas abkühlen lassen, mit Puderzucker bestreuen - fertig sind deine veganen Plätzchen.

Ich wünsche dir viel Spaß beim nachbacken. Ist dir das Rezept gelungen oder hast du einen Verbesserungsvorschlag, dann hinterlass ein Kommentar am Ende des Beitrags.

Du suchst noch mehr Rezepte? Dann klick hier.

Kuss auf die Nuss, deine

Unterschrift_Fuchsliebende

Bitte bewerte mein Beitrag

Klick auf die Sterne um die Bewertung abzugeben

0 / 5. Ergebnis: 0

Es sind noch keine Bewertungen vorhanden...

Es tut mir leid, das dir mein Beitrag nicht gefallen hat

Was kann ich verbessern?

FuchsLiebende

+Muttertier einer Füchsin +Thüringerin lebt in Südhessen +26 Jahre jung + Nähverrückt mit einer ausgeprägten Bastelleidenschaft

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.