DIY Biergarten

Artikel enthält Werbung – diese entstand in keiner Kooperation oder bezahlter Zusammenarbeit und ist freiwillig von mir eingefügt! Der Artikel enthält meine persönliche Meinung und Erfahrung.

Wiedermal steht ein Geburtstag an und ihr hab keine Ideen, was ihr verschenken könnt? Dann habe ich eine einfach und tolle Lösung: den Biergarten.

 

WAS MAN DAZU BENÖTIGT:

Los geht’s

Ich habe mich für ein weißen Picknick-Korb entschieden. Alternativ könnt ihr aber auch eine Holzkiste nehmen, sieht genauso gut aus. Achtet bei der Wahl darauf, dass alle Flaschen und Kräuter hinein passen.

 

Wie ich schon erwähnt habe, ist das kein Hexenwerk. Ein einfaches aber schönes Geschenk. 

Neben den Bierflaschen habe ich mich für zwei Pflänzchen entschieden, einmal Basilikum und einmal Lavendel. Ihr könnt natürlich alle möglichen Pflanzen und Blumen nehmen. 

Weil natürlich die passende Deko nicht fehlen darf, habe ich dazu ein wenig gebastelt.

Eine Wimpelkette, welche von einer zur anderen Seite gespannt werden soll. 

Dazu benötigt ihr einfach ein Bindfaden, ich habe mich für einfachen Jute-Garn entschieden. Alternativ gehen auch Deko- oder Geschenkband.

Als Pfeiler nehme ich dicke Strohhalme. Schaschlik-Spieße oder andere Materialien, die die Wimpelkette aushalten, sind natürlich auch möglich.

20190416_192118

In die Strohhalme werden nun Löcher gestochen, die gerade groß genug sind, um den Fanden durchzufädeln.

Macht einen Knoten damit auch anschließend nichts mehr verrutscht. Falls ihr mit den Spießen arbeitet, einfach ein paar mehr Knoten und Schleifen machen, damit der Halt gewährleistet ist.

Jetzt kommen wir zu den Wimpeln. Ich habe Sie aus einfachem Papier gemacht. Geschenkpapier oder Stoff wäre natürlich auch eine Möglichkeit. Ihr könnt euch meine Wimpel-Vorlagen hier kostenlos herunterladen.

Jetzt wird gemalt: gestaltet die Wimpeln nach euren Vorstellungen. Malt mit Bundstiften, Wasserfarbe, Markern.. lasst einfach eurer Kreativität freien Lauf.

Ich habe als Schriftzug „Biergarten“ gewählt. Falls ihr das nicht möchtet, nehmt doch einfach die leeren Wimpel und schreibt euren eigenen Spruch oder Name darauf.

Den Fanden dazwischen klemmen und fest andrücken. 

Den Abstand zwischen den Wimpeln müsst ihr individuell bestimmen, je nach dem wie viel Platz ihr habt.

Anschließend werden die Wimpeln ausgeschnitten. In meiner Vorlage sehr ihr die gestrichelten Linien, einfach daran orientieren.

Die Rückseite der ausgeschnittenen Rauten werden jetzt ordentlich mit Kleber vollgeschmiert – soll ja auch halten!

Jetzt sind wir fast fertig. Ging doch Ruck-Zuck?!

Die Flaschen und die Kräuter richtet ihr nun im Körbchen hübsch an. Ich habe die Strohhalme in die Erde der Pflanzen gesteckt, damit die Wimpelkette schön darüber gespannt ist.

Falls ihr noch eine Karte oder ein Gutschein verschenkt, steck diesen doch einfach noch dazwischen.

Dieses Geschenk wurde in unserem Holland-Urlaub überreicht, deshalb habe ich nicht viel mehr Details oder Deko daran gemacht. Vermutlich hätte es die lange Fahr nicht überlebt, allerdings könnt ihr hier nach euren Vorlieben gestalten. 

Viel Spaß beim nachmachen 🙂

Kuss auf die Nuss, eure

Bitte bewerte mein Beitrag

Klick auf die Sterne um die Bewertung abzugeben

/ 5. Ergebnis:

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.