11 Dinge, um die Zeit zu Hause mit Kleinkind sinnvoll zu füllen

11 Dinge, um die Zeit zu Hause mit Kleinkind sinnvoll zu füllen

*enthält Affiliate Links

Sehnsüchtig habt ihr ihn erwartet, den Beschäftigungs-Beitrag. 🙂

Ich kann es ja verstehen. Irgendwann gehen einem die Ideen aus &  die einfachsten Dinge fallen einem einfach nicht ein. Deshalb gibt es jetzt hier 11 Dinge, die ihr während dieser Krise, natürlich auch während Schlecht-Wetter-Tagen, machen könnt:

Backen

…egal ob Plätzen, Muffins oder Kuchen. Auch die Kleinsten können mit helfen. Es gibt extra Backbücher für Kinder, ich habe euch mal einige verlinkt. 

Osterplätzchen & Frühlingskekse gehen ja wohl immer!

Salzteig

Nichts neues für euch, aber ein tolles DIY. Mit einfachen Zutaten kann man die Füchse lange beschäftigen. Sowohl bei der Herstellung, als auch bei der Gestaltung und dem bemalen können die Kleinen mit machen.

Haushalt

Damit werde ich die Füchsin ordentlich beschäftigen. Gemeinsames Boden wischen macht ihr am meisten Spaß. Warum nur? Weil man dann ordentlich mit Wasser matschen darf, ohne das Mama schimpft 😉 

Aber auch Fenster putzen und Spülmaschine einräumen, kann man spielerisch verpacken und ein Nachmittag ist so sicherlich auch gefüllt.

Kinetic Sand

Kennt ihr diesen schweineteuren Zaubersand? Ja? Gut, genau den meine ich. Der macht nicht so viel Dreck (hoffe ich) und ist super für daheim. Vorallem wenn man keinen großen Balkon, Garten oder Sandkasten daheim hat.

Ich habe schon ein DIY Rezept ausprobiert, das war leider nicht so super. Wir probieren aber weiter und ich versuche euch zeitnah unseren Favoriten hoch zu laden 😉

Baden

Schwimmen ist aktuell auch ein Problem. Warum dann nicht eine Badewannen-Party in den heimischen Gebilden veranstalten.

Neben Malseife und Quietsche-Enten gibt es einige an Spielzeug. Es darf auch gern mal der Lieblingsteddy mit plantschen. Wir haben ja genug Zeit zum trocknen.

Maispops

Ihr kennt doch diese nervige Füllware? Meine RINGANA-Besteller wissen wovon ich rede 😉 

Jedenfalls sind genau diese Maispops jetzt Gold wert. Sie lassen sich leicht in Wasser auflösen. Wenn man sie leicht anfeuchtet, können lustige Figuren gebastelt werden.

Falls ihr nichts mehr zu Hause habt, anbei ein paar Links:

Matschen

Nichts macht aktuell mehr Spaß. Zumindest in unserem Haushalt. Da wir einen Balkon besitzen, ist das Ausmaß in der Wohnung , relativ gering.

Einfach ein paar Behälter (Schüsseln, Tupper, Becher) bereit stellen und mit einer Kelle oder Löffel die Füchse hantieren lassen. Schneebesen ist auch immer ein Hit. Auf einem Tablett könnt ihr eine übermäßige Überschwemmung verhindern 😉

Ziemlich cool finde ich auch Matschküchen. Natürlich kein Muss, aber sieht ganz cool aus.

Parkour

Die komplette Wohnung wird zu einem Parkour. Unter die Tische, über die Couch und im Schlafzimmer wird eine Station zum werfen eingerichtet. 

Ein Barfußpfad kann auch mit eingebaut werden. Wie fühlt sich eigentlich Reis am Fuß an? Oder die leckeren Nudeln? Das Lieblingskuscheltier?

Zur Unterhaltung von Mama und Füchsin: Eine Limbostange, damit Papa sich auch mal blamiert!

Seit kreativ, lasst euch besondere Hürden einfallen.

Fensterbilder

Ich liebe die bunten Bilder. Wenn die Sonne durch scheint, sieht es gleich noch toller aus.

Mit den Kreidestiften können die Kleinsten schon mit machen. Ganz wichtig für uns Eltern: mit Wasser und einem Tuch lassen sich die Stifte auch super wieder entfernen.

Spielhaus

Falls ihr große Kartons übrig habt (die habt ihr mit Sicherheit, denn Online Shopping boomt ja momentan), nutzt diese um ein großes Haus zu bauen. Eine Burg, ein Schloss, ein Schiff, ein Bagger…ihr wisst schon, einfach etwas um die Füchse bei Laune zu halten. 

Wer dem Einzelhandel treu geblieben ist und keine üppige Papp-Vielfalt zu Hause hat, kann natürlich auch online bestellen. Ich habe euch eine kleine Auswahl zusammen gestellt. Neben dem gemeinsamen zusammen bauen, kann die Festung ebenfalls angemalt und geklebt werden.

Schatzsuche

Als Vorbereitung für die Osterzeit ist doch eine Schatzsuche genau das richtige. Ihr habt ein neues Buch gekauft und möchtet es nicht direkt den Füchsen geben? Dann denkt euch ein gutes Versteck aus und malt eine Schatzkarte. 

Von der Toilette, ins Kinderzimmer, über die Küchen… aaaah, da ist ja der Schatz.

Ich liebe diese Idee. Werde mich direkt an eine Karte setzten und was hübsches malen! Oh, ich freue mich. Ob die Füchsin das schon kapiert? Ach, bestimmt!

Wie vertreibt ihr euch die Zeit zu Hause? 

Lass uns doch noch viiiiiel mehr Ideen sammeln, gemeinsam! Vielleicht schaffen wir es, einen zweiten Teil heraus zu bringen 🙂 Ich freue mich schon!

Kuss auf die Nuss, eure

Bitte bewerte mein Beitrag

Klick auf die Sterne um die Bewertung abzugeben

4.7 / 5. Ergebnis: 3

Es sind noch keine Bewertungen vorhanden...

FuchsLiebende

+Muttertier einer Füchsin +Thüringerin lebt in Südhessen +26 Jahre jung + Nähverrückt mit einer ausgeprägten Bastelleidenschaft

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.