Lohnt sich ein Familienhotel? Meine Erfahrung mit dem Elldus Resort im schönen Erzgebirge

Lohnt sich ein Familienhotel? Meine Erfahrung mit dem Elldus Resort im schönen Erzgebirge

Artikel enthält Werbung – diese entstand in keiner Kooperation und ist freiwillig von mir eingefügt! Der Artikel enthält meine persönliche Meinung und Erfahrung.

Da soll mal einer über die sozialen Medien meckern. Dank Instagram bin ich auf das Elldus Resort im Oberwiesenthal aufmerksam geworden. Ein wundervolles Familienhotel im Erzgebirge. Durch das tolle Auftreten war ich neugierig und der Herr Fuchs war ebenfalls nicht abgeneigt. Also haben wir gebucht. Eine Woche in den Herbstferien. Einfach abschalten und die gemeinsame Zeit genießen. Da der Familienurlaub im Sommer dieses Jahr nicht wie gewünscht ausgefallen ist, haben wir uns das mehr als verdient. Obwohl wir auch im Juni einzigartige Tage verbracht haben. Hier kannst du mehr erfahren.

Hotel

Beim Abstellen unseres Autos auf den Hoteleigenen Parkplätzen fällt uns auf, dass hier früher wohl normale Wohnungen gewesen sein müssen. Die Apartments befinden sich in Wohnblöcken. Auf den ersten Blick kein klassisches Hotel, was den besonderen Charme dieses Resorts ausmacht.

Der Rezeptionsbereich ist einladend. Sehr offen und gemütlich gestaltet. Der Kamin lädt zum Verweilen ein. Die Begrüßung und erste Einweisung läuft sehr angenehm. Die Mitarbeiter sind alle hilfsbereit und nett.

An der Rezeption befindet sich ebenfalls der SPA-Bereich sowie ein Spielzimmer. Dazu später mehr.

Mit unserem Zimmerschlüssel und etwas müde, stampfen wir zu unserem Apartment.

Rezeption - Copyright: FuchsLiebende
Apartment

Die Zimmer, genau genommen kleine (69 qm) Wohnungen, befinden sich in normalen Wohnblöcken ohne Aufzug. Wer mit Baby verreist, sollte direkt ein Zimmer in den unteren Etagen buchen. Obwohl – jeder Gang macht… 😀

Drache Fips - Copyright: FuchsLiebende

Im dritten Stock angekommen, die erste Überraschung: großzügig und hell. So mag ich das.

Der Flur ist mit einer Garderobe ausgestattet, ausreichen für eine vier köpfige Familie. Von hier aus gelangen wir in alle Zimmer der Wohneinheit. Der erste Raum besitzt zwei einzelne Betten, einen Schrank sowie zwei Stühle, die als Ablagefläche dienen. Das Kinderzimmer ist nicht besonders groß, aber zum kuscheln und schlafen reicht es allemal. Für die Füchsin haben wir die Betten zusammengeschoben, so dass das Kuschelparadies perfekt ist.

Im Schlafzimmer befindet sich ein großes Doppelbett, Kleiderschrank und zusätzlich ein Gitterbettchen. Das wird fleißig zum „Baby spielen“ genutzt.

Die Schlafräume sind alle mit Verdunklungsrollo und Gardinen ausgestattet. Dem Mittagsschläfchen steht also nichts mehr im Wege.

Direkt neben dem Elternschlafzimmer ist das Bad. Mit einer Badewanne ist es wunderbar für Kleinkinder. Durch die kindgerechte Ausstattung fehlt uns hier nichts. Die Füchsin kann ohne Probleme auf Toilette, oder das Töpfchen. Die Schiebetür stört den Herrn des Hauses allerdings ein bisschen. Stimmt schon, man fühlt sich beobachtet auf dem stillen Örtchen. Kuschelige Handtücher für alle Familienmitglieder sind inklusive.

Der Wohn- & Essbereich ist das größte Zimmer dieser Wohnung. Mit einer Essecke und Kinderstuhl lässt es sich gut aushalten. Die Küche ist schon etwas in dem Jahre gekommen. Dennoch gut ausgestattet: Mikrowelle, Wasserkocher, Backofen, Kühlschrank und einige Küchenutensilien. Wer also kein All inklusive gebucht hat, kann sich hier prima selbst versorgen.

Mit einer kleinen Zwei-Sitzer-Couch und den beiden Sesseln genießen wir unsere 10 Minuten am Abend – Sandmann schauen. Den TV haben wir nicht benutzt, ist aber ebenfalls vorhanden.

Küche_elldus_resort
Küchenecke - Copyright: FuchsLiebende

Wer meine Instagram Story verfolgt hat, hat schon den Balkon entdeckt. Mit einem beeindruckenden Blick auf den Fichtelberg und die Schwebebahn! Diese Aussicht ist einmalig. Allein dafür verdient das Apartment 5 Sterne.

Spielteppich_Apartment_Elldus_Resort
Spielteppich - Copyright: FuchsLiebende

Die Baby- & Kleinkind-Einrichtung habe ich schon erwähnt. Möchte aber dennoch ein paar Worte dazu verlieren. Alle Steckdosen sind mit einer Kindersicherung ausgestattet. Möbel und Geschirr sind ebenfalls für die Füchse vorhanden. Wer seine Windeln vergessen hat, kein Problem. In dem ganzen Resort finden sich Wickelplätze mit allerlei Utensilien.

Auch das Spielzeug in unserem Apartment muss ich nochmal anbringen. Ein Mensch-Ärger-Dich-Nicht-Teppich und Spielfiguren verwenden wir zum Bowling spielen. Türmchen werden mit dem vorhandenen Holzspielzeug gebaut. Und auch das Schaukelpferd wird bestiegen, hält sogar mich aus 😉

Einzig die hellhörige Eingangstür ist nervig. Besonders in der Früh hören wir alle Gäste, die sich auf den Weg zum Buffet machen.

Essen & Trinken

Ich sag dir, die fünf Kilo mehr auf den Rippen kommen nicht von irgendwo….

Buffet - Copyright: FuchsLiebende
Mittagessen

Auspacken wird überbewertet. Dafür geht es direkt zum Mittag essen. Die Auswahl ist gut. Nicht so üppig wie zu den anderen Mahlzeiten aber jeder hat etwas nach seinem Geschmack gefunden.

Die Spaghetti Bolognese zum Mittag schmecke ich immer noch. Lecker. Einfach richtig gut. Ansonsten lässt sich nicht viel sagen, denn das Menü ist eher auf die kleinen Gäste ausgerichtet. Pommes, Nuggets, Nudeln und solche Sachen werden bevorzugt angeboten. Finde ich in Ordnung.

Wer lieber einen Tagesausflug machen will, sagt einfach beim Frühstück Bescheid und erhält ein Lunchpaket. Zum Inhalt kann ich dir nichts sagen. Wir nehmen jede Mahlzeit vor Ort mit 😀

Frühstück

Der Magen knurrt, ab zum Frühstück. Durch die Kälte von unsrem Apartment in die aktuelle Scheune zum Buffet, hmmm das riecht schon so gut.

Nachdem wir uns einen Platz gesucht haben, gibt es an die lange Theke. Neben Wurst und Käse gibt es auch eine reichliche Auswahl an Marmeladen und Obst. Eierspeisen sind auch vorhanden – bei uns gibt es Rührei, jeden Tag. Sowas machen wir zu Hause nämlich nicht so oft.

Samstag kommt noch Fisch hinzu. Einige Salat und Müsli können wir ebenfalls ergattern.

Essensscheune_Elldus_Resort
Restaurant - Copyright: FuchsLiebende

Ich muss dir ehrlich sagen, mir hat es an nichts gefehlt. Der Füchsin schon, die will nämlich Suppe. Den ganzen Tag – nein, ich weiß auch nicht was da los ist.

Einzig und allein die Kaffeemaschine hat nicht mitgemacht. Ständig musste etwas befüllt werden, Bohnen oder Wasser, so dass wir auf Filterkaffee umsteigen müssen. Auch okay, aber wer zu Hause einen Vollautomaten hat, ist etwas verwöhnt. Die Mitarbeiter sind aber immer hinterher, dieses Problem zu lösen. Trotzdem sollte hier eine andere Lösung her oder besser noch: eine zusätzliche Maschine!

Wir haben uns auch mal einen Sektchen gegönnt, ist ja Urlaubszeit 🙂

Abendessen

Wie du merkst, schreibe ich mit Vergnügen über das Essen. Aber nicht nur das, ich esse tatsächlich auch unheimlich gern.

Glücklicherweise macht es mir das Elldus Resort im Oberwiesenthal auch einfach. Das Abendessen steht immer unter einem anderen Stern. Die Themen und somit das Buffet sind abwechslungsreich. Wer hier nichts findet, ist selbst schuld. Salate, täglich wechselnde Suppen und eine große Auswahl an Backwaren gehören zu dem Standard.

Nachtisch und die warmen Speisen sind an die Themenabende angepasst.

Die Weine hat der Herr des Hauses auch probiert, Fazit: lecker.

Video abspielen
Nachmittagssnack

Früh, Mittag, Abend haben wir jetzt abgehackt. Was fehlt noch? Genau, Kaffee & Kuchen. Das ist wohl ein Muss bei uns Deutschen. Neben der nervigen Kaffeemaschine gibt es wie immer allerhand zu essen. Eine reichliche Auswahl an Kuchen und Obst sowie Käse- & Wurstplatten. Wer hier nicht fündig wird, dann weiß ich ja auch nicht.

Aktivitäten

Dieser Absatz ist besonders wichtig für uns. Denn so ein Familienhotel sollte auch einiges bieten. Und das tut es.

Im ganzen Resort Bereich befinden sich Aushänge mit den Veranstaltungen innerhalb einer Woche.  Jeden Morgen finden wir ebenfalls ein Heftchen mit den Tagesangeboten auf dem Tisch. Wirklich praktisch.

Für den SPA-Bereich leihen wir uns Handtücher an der Rezeption aus. Bademantel gibt es ebenfalls dazu. Allerdings kann man diese während des Aufenthalts im Resort nur gegen eine horrende Gebühr umtauschen. Denn drei Euro pro Handtuch empfinde ich als sehr teuer. Nimm dir also definitiv noch extra Handtücher für den Pool von zu Hause mit.

Der große Umkleidebereich mit abschließbaren Schränken ist angenehm. Wir können den anderen Gästen gut aus dem Weg gehen. Nicht, weil wir keine Menschen mögen, sondern durch Corona besonders getriggert sind.

Babybecken_Elldus_Resort
Babybecken - Copyright: FuchsLiebende

In dem SPA Bereich gibt es einen Abschnitt nur für kleine Kinder und Babys. Mit Babybecken, Ruheräumen und Kindersauna, ein Paradies für die Füchsin. Hier verbringen wir die regnerischen Nachmittage am liebsten. Die Toilette ist in diesem Abteil auch für die kleinen Gäste ausgelegt. Mit einem Wickelplatz ideal gebaut.

In der Erwachsenensauna lässt es sich natürlich besser entspannen und ausruhen. Kein Kindergeschrei und einfach mal genießen. Wäre die Füchsin in die Kinderbetreuung gegangen könnten wir das sogar gemeinsam genießen… Anderes Thema…

Das Nichtschwimmerbecken nutzen wir nur einen Nachmittag. Leider ist es sonst immer belegt und durch eine Schranke darf nur eine bestimmte Anzahl Gäste diesen Bereich nutzen. Es gab, soweit wir es gesehen haben, keine Kontrollen. Schade, denn so kann man den SPA Bereich nicht uneingeschränkt nutzen.

Mit einer kleinen Bar ist man hier ebenfalls bestens versorgt. Ob die Getränke Geld kosten kann ich dir nicht sagen. Das Angebot haben wir nicht genutzt.

Ebenfalls im Empfangsbereich kann man den Fitnessraum nutzen. Kurse werden hier auch regelmäßig angeboten.

Meine persönliche Hölle und der Füchsin liebster Raum, während unseres Aufenthaltes: das Spielzimmer. Leider ohne Kinderbetreuung… tragisch.

Ich zähle dir jetzt nicht alles auf, aber Spielküche, Turnmatten und Bauklötze sind vorhanden. Ich habe nicht vermisst. Die Füchsin auch nicht. Das ist doch die Hauptsache.

Fips Kinderwelt_Elldus_Resort
Spielzimmer - Copyright: FuchsLiebende

Der Außenbereich befindet sich gerade noch in der Bauphase. Den Spielplatz nutzen wir trotzdem schon. Irgendwie fehlt mir eine Schaukel!? Das riesige Hüpfkissen findet auch der Herr Fuchs super. Erinnert mich an den Holland Urlaub. Leider spielt das Wetter nicht mit, denn bei Regen macht das keinen so großen Spaß.

Spielplatz_Elldus_Resort
Spielplatz - Copyright: FuchsLiebende

Neben der Minigolfanlage, die ab nächstem Jahr auch neu sein wird, befindet sich der Reitstall. Am letzten Tag buchen wir der Füchsin noch eine Runde. Für ein 30-Minütigen Spaziergang zahlen wir 15 Euro. Ein fairer Preis. Das Pony darf ich führen und noch etwas die Landschaft genießen. Privatreitstunden können ebenfalls gebucht werden. Ich haben auch gelesen, dass das Pferdeprogramm noch erweitert werden soll. Wer also einen kleinen Pferdenarren zu Hause hat, kommt im Elldus Resort auf seine Kosten.

Einmal ganz kurz habe ich mit der Füchsin die Nase in die Räumlichkeiten der Kinderbetreuung gesteckt. Fehler. Irgendetwas findet sie hier nicht so gut und damit war uns klar – die junge Dame wir hier nicht mehr hingehen. Die Betreuung bzw. das Angebot ist dem Alter entsprechend angepasst. Jeden Tag eine andere Aktivität. Sieht zumindest vielversprechend aus.

Zwei der Angebote nutzen wir während unsere fünf-tägigen-Familienurlaubs. Eine geführte Wanderung mit anschließender Fichtelbergbahn-Fahrt und Stockbrot am Lagerfeuer. Beides tolle Erlebnisse die ich nicht missen möchte.

Die Wanderung ist Kinderwagen-geeignet und geht, je nachdem welche Route eingeschlagen wir 1,5 bis 2 Stunden. Den Kinderwagen leihen wir uns bei der Rezeption. Bollerwagen gibt es übrigens auch. Beider ist kostenlos und in dem All-inklusive Paket enthalten. Es gibt noch einiges mehr. Wenn du willst, kannst du den ganzen Tag unterwegs sein. Auch, mit älteren Kinder ein Erlebnis!

Stockbrot_Füchse_Elldus_Resort
Stockbrot am Lagerfeuer - Copyright: FuchsLiebende

Preise

Kommen wir jetzt zu dem unangenehmen Teil: dem Preis. Genau genommen haben wir fünf Tage in dem Resort gebucht. Für 874 Euro schon eine Hausnummer. Aber du musst bedenken, es sind in einigen Bundesländern Ferien und das Beste: wir haben All inclusive.

Frühstück, Mittag & Abendessen als Buffet-Form, das war es uns wert. Zudem die Kinderbetreuung und zahlreichen Aktivitäten.

Impressionen

Fazit

Liebes Elldus Resort Team, wir kommen definitiv wieder. Allerdings erst nach der Fertigstellung eures Restaurants und des Außenbereichs. Ich bin schon ganz gespannt wie es aussehen wird.

Danke für den unvergesslichen Urlaub im Erzgebirge.

Willst du noch etwas wissen?

Hast du vielleicht selbst schon im Elldus Resort Urlaub gemacht?

Dann schreib es doch gern unten in die Kommentare.

Kuss auf die Nuss, eure

Unterschrift_Fuchsliebende
Verpasse keine Neuigkeiten, Wochenpläne oder Rezepte.

Bitte bewerte mein Beitrag

Klick auf die Sterne um die Bewertung abzugeben

5 / 5. Ergebnis: 3

Es sind noch keine Bewertungen vorhanden...

FuchsLiebende

+Muttertier einer Füchsin +Thüringerin lebt in Südhessen +26 Jahre jung + Nähverrückt mit einer ausgeprägten Bastelleidenschaft

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Dresden Mutti

    Danke für den Einblick! Die Angebote liegen dann alle direkt auf dem Gelände, oder? Wäre das für Familien ohne Auto quasi besonders interessant? Wie ist das mit Kinderbetreuung und Angeboten? Zahlt man wie das Ponyreiten alles extra?

    1. FuchsLiebende

      Die Wanderung war natürlich außerhalb. Ansonsten ist alles in dem Familienresort. Man braucht definitiv kein Auto😊
      Kinderbetreuung und soweit ich das gesehen habe, alle anderen Angebote auch. Teilweise muss man eine Gebühr für bestimmte Bastel-Materialien zahlen. Spa Behandlungen natürlich auch.
      Am Ende haben wir wirklich nur die 15 Euro für das Reiten extra gezahlt. Keine versteckten Kosten

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.